Quick-Login
Über uns
Vernetzung

Beratung & Sprechstunden
Sprechstunde bei
Prof. Paul Illmer
jeden Montag
von 13:00 bis nach Bedarf (längstens 16:30 Uhr)
in der FSS (über der Mensa).
(Bitte auch auf die News achten - im Fall von Änderungen!) ACHTUNG: Aktuelle Informationen zu den Sprechstunden-Zeiten.

StV-Beratung:
Mo-Fr 13:00-16:00 Uhr
(FStV Natwi im Container Raum C125.)

Bei Fragen könnt ihr euch auch via email an uns wenden.

News

  • am 22.09.2014 21:05
    von NickL
    0 Kommentare

    weiter >>
    Am 5. Oktober findet das erste gemeinsame Boantisieren organisiert von der WOEB (Westösterreichische Biologenvereinigung) statt. Alle Interessierten und Freunde/Innen des Grünen sind herzlich eingeladen mitzukommen!
    Die Einladung dazu findet ihr hier: PDF
  • am 22.09.2014 13:52
    von FTs
    0 Kommentare

    << zurückweiter >>
    Bundesforschungszentrum für Wald - Institut für Waldgenetik

    Wiss. Mitarbeiter/in - PostDoc -
    für 2 Jahre – mit der Option einer unbefristeten Anstellung
    Beschäftigungsbeginn nach Vereinbarung

    Aufgabengebiet: Forschung im Bereich der Schnittstelle intra-/interspezifische Biodiversität im Wald

    Anforderungen: Erfolgreich abgeschlossene Promotion in Biologie, Forstwirtschaft oder in einer verwandten Fachrichtung, einschlägige Kenntnisse/Vorarbeiten in Bereich Genetik und/oder interspezifischen Biodiversität, peer-reviewte Publikationen, sehr gute englische Sprachkenntnisse, Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten und der Projektakquisition.

    Ihre schriftliche, möglichst in englischer Sprache verfasste Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen an das BFW- Institut für Waldgenetik, Thomas Geburek, Hauptstraße 7, 1140 Wien, Österreich, Tel. 043 1 87838 DW 2109 oder 2110, thomas.geburek(at)bfw.gv.at

    (pdf)
  • am 18.09.2014 13:58
    von FTs
    0 Kommentare

    << zurückweiter >>
    Mittelung für alle Doktorats/PhD-Studenten der Fakultät:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Sie sind derzeit alle für das PhD-Studium an der Biologie inskribiert. Wie Ihnen sicherlich bekannt ist - die verschiedenen Änderungen wurden ja umfassend diskutiert - tritt das neue Curriculum mit 1. 10. 2014 ohne Übergangsregelungen für alle Studierenden in Kraft.

    Ich dachte daher, dass es vielleicht hilfreich wäre, bei einer eigenen Veranstaltung (am 23. 9. um , 13:00 im HS-F) die anstehenden Änderungen und allfällige Anrechnungen zu erklären und zu besprechen. Auch auf Besonderheiten des neuen Curriculums möchte ich dann nochmals eingehen. Ich bitte auch zu bedenken, dass Anrechnungen für das alte/aktuelle Curriculum nur mehr bis zum 1. 10. 14 machbar sind, aber dazu mehr am 23. 9.2014.


    Grüße

    P. Illmer
  • am 15.09.2014 09:24
    von NickL
    0 Kommentare

    << zurückweiter >>
    Achtung! Heute, am 15.09.2014 beginnt die Sprechstunde des Studiendekans Paul Illmer erst um 15:30.

    weitere Änderungen:
    Die Sprechstunde vom 29. 9. wird auf Di den 30. 9. 13:00 verschoben.
  • am 11.09.2014 10:33
    von FTs
    0 Kommentare

    << zurückweiter >>
    Stellenangebot!

    Das Sozialwissenschaftliche Gymnasium mit Latein „Maria-Hueber“ in Bozen sucht für das Fach "Naturwissenschaften" eine Jahressupplenz im Ausmaß von 8 Wochenstunden in der gymnasialen Unterstufe.

    (pdf)
  • am 07.09.2014 12:48
    von NickL
    0 Kommentare

    << zurückweiter >>
    Das Institut für Waldgenetik des Bundesforschungszentrum für Wald bietet eine Stelle als Wiss. Mitarbeiter/in oder PostDoc für 2 Jahre (mit der Option einer unbefristeten Anstellung) an.
    Aufgabengebiet: Forschung im Bereich der Schnittstelle intra-/interspezifische Biodiversität im Wald
    Anforderungen: Erfolgreich abgeschlossene Promotion in Biologie, Forstwirtschaft oder in einer verwandten Fachrichtung, einschlägige Kenntnisse/Vorarbeiten in Bereich Genetik und/oder interspezifischen Biodiversität, peer-reviewte Publikationen, sehr gute englische Sprachkenntnisse, Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten und der Projektakquisition.

    Schriftliche, möglichst in englischer Sprache verfasste Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen an das BFW- Institut für Waldgenetik, Thomas Geburek, Hauptstraße 7, 1140 Wien, Österreich, Tel. 043 1 87838 DW 2109 oder 2110, thomas.geburek(at)bfw.gv.at

    Die komplette Ausschreibung findet ihr hier: pdf
  • Beginn/Dauer:
    ab 15.09.2014
    auf 4 Jahre

    Organisationseinheit:
    Zoologie

    Beschäftigungsausmaß:
    20 Stunden/Woche

    Hauptaufgaben:
    Selbständige Forschung (Dissertation) auf dem Gebiet der molekularen Antwort auf Umweltstress in Invertebraten auf DNA, RNA und Proteinebene
    Beteiligung an der Lehre des Instituts
    Mitwirkung im Management von Forschungsprojekten
    Mitbetreuung von Studierenden
    Mitwirkung in der Verwaltung
    Aus- und Weiterbildung

    Erforderliche Qualifikation:
    Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium in der Zoologie/Molekularbiologie
    einschlägige Erfahrung in molekularen Arbeitstechniken
    Teamfähigkeit

    Entlohnung:
    Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 1.308 / Monat (14 mal) vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).
    Bewerbung:
    Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 26.08.2014.
  • am 04.08.2014 21:56
    von FTs
    0 Kommentare

    << zurückweiter >>
    Biology and Ecology of the Marine Environment and Sustainable Use of Marine Resources (MARE), Department of Biology (Second cycle degree/Two years Master - 120 ECTS) - A.Y.2014/2015 Napoli, Italy

    Website: http://www.unina.it , http://www.mare.unina.it , http://biologia.dip.unina.it, http://www.szn.it

    The new Master’s Degree in Biology and Ecology of the Marine Environment and Sustainable Use of Marine Resources has been developed by University Federico II of Napoli and the “Anton Dohrn” Zoological Station.
    This two years Master degree course provides academic, laboratory and research training in basic science labs and in scientific and technological research for the management and sustainable exploitation of marine resources.

    The COURSE CURRICULUM, ALL IN ENGLISH, is a stimulating mix of formal lectures, lab work and field trips.
    Students (graduates) have access to an exclusive network of international bodies that include ASSEMBLE, the Association of European Marine Biological Laboratories, and EMBRC, the European Marine Biological Resource Centre.

    The number of places available for A.Y. 2014/15: n. 80

    Online application for test participation on website http://www.unina.it
    Closing date for application 22th September 2014

    The admission test to the master degree course in MARE
    for A.Y. 2014/15 will be held on September 30th 2014
    Classroom A8, Complesso Monte Sant'Angelo, Via Cinthia, Naples, Italy
    Publication of ranking list (in descending order) of candidates on http://www.unina.it and http://www.mare.unina.it according to identification code, with details of their own work and the scores obtained

    For information on the announcement and administrative procedure at http://www.unina.it, http://www.mare.unina.it, http://www.szn.it
  • am 10.07.2014 14:51
    von YoO
    0 Kommentare

    << zurückweiter >>
    Zur Unterstützung des FSP Alpiner Raum – Mensch und Umwelt ist nun im Karriereportal der Universität Innsbruck die Stelle eines Koordinators / einer Koordinatorin als Senior Scientist mit 15 Wochenstunden ausgeschrieben.

    Hauptaufgaben:
    - Beratung und Unterstützung der Leitung des FSP: Mitarbeit bei allen strategischen Tätigkeiten und der Koordination des FSP, selbständige Bearbeitung operativer Tätigkeiten des FSP
    -Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit: Ansprechperson für alle den FSP betreffende Anliegen, Öffentlichkeitsarbeit des FSP (Betreuung der Homepage, Organisation von Veranstaltungen etc.)
    -Organisations- und Verwaltungsaufgaben: Unterstützung der Leitung des FSP bei der Bewältigung von Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie in der Budgetverwaltung

    Erforderliche Qualifikation:
    - Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium
    - eigenständige wissenschaftliche Forschung mit Bezug zum FSP erwünscht
    - Interesse an bzw. Erfahrung mit interdisziplinärer Zusammenarbeit
    - Kenntnisse universitärer Strukturen und Prozesse von Vorteil
    - sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    - gute EDV Kenntnisse
    - kommunikative Kompetenz
    - Organisations- und Teamfähigkeit
    - Einsatzbereitschaft und Eigenverantwortung
    - Möglichkeit zur Entfristung bei fortdauerndem Bedarf und positiver Leistungsbeurteilung

    Entlohnung:

    Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 981 / Monat (14 mal) vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

    Die Ausschreibungen ist unter der Rubrik „Senior Scientist ohne Doktorat“ in http://orawww.uibk.ac.at/public/karriereportal.home (bzw. direkt unter http://orawww.uibk.ac.at/public/karriereportal.details?asg_id_in=8036 ) zu finden. Bewerbungen sind online unter diesem Link und bis zum 31.07.2014 abzugeben.
  • am 08.07.2014 08:19
    von hygiene
    0 Kommentare

    << zurückweiter >>
    Student/Studentin (Mikrobiologie/Medizin) für Diplom/Master-Arbeit gesucht

    Thema:
    “Blutplättchen und Thrombozytopenie bei invasiven Candida-Infektionen: Klinische Relevanz und experimentelle Analysen“

    Inhalte der Arbeit:
    (i) Effekte von klinischen Candida-Isolaten (verschiedene Spezies) auf Blutplättchen
    (ii) Auswirkungen von Blutplättchen auf Vitalität und Proliferation von Candida
    (iii) Analyse von Thrombozyten-Parametern in Blutproben von Patienten mit Candida-Sepsis (Pilot-Studie)

    Sie werden außer mikrobiologischen Methoden auch immunologische und bildgebende Verfahren kennenlernen. Neben dem Interesse an Pilzerkrankungen sollten Sie über Grundkenntnisse der EDV, Mikrobiologie und Immunologie verfügen und gerne im Team arbeiten.

    Kontakt:
    Dr. Günter Rambach
    Sektion für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie, Schöpfstr. 41, Innsbruck
    guenter.rambach@i-med.ac.at
    Tel. 0512-9003-70705
  • Liebe KollegInnen,
    Unser Lab 'Purine-mediierte Neuroprotektion' an der MUI, CCB-Biozentrum, Sektion Neurobiochemie, sucht ab Oktober 2014 eine(n) Diplomande/in, im Rahmen eines FWF Forschungsprojekts mit dem Thema: 'Analyse der Rolle der PRK1 in der Neuroprotektion'.

    Neuroprotektion und Neuroregeneration sind zwei mögliche therapeutische Ansätze um die Zerstörung von Neuronen beim Schlaganfall abzuschwächen. Zunehmende Befunde weisen darauf hin, dass Purinnukleoside als trophische Faktoren im hypoxischen Gehirn wirken könnten. Das Ziel des vorgelegten Projektvorhabens besteht in der vertieften Analyse der Kandidatenfunktion von PRK1 als direkter Signalschalter in Purinnukleosid-vermittelten Schutzmechanismen von hypoxischen neuronalen Zellen.

    Achtung, Bereitschaft zum tierexperimentellen Arbeiten ist bei uns eine Grundvoraussetzung!

    Erwünscht: Soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit, Praktische Laborerfahrung wäre vorteilhaft.

    Ein Forschungsstipendium je nach Qualifikation ist möglich.

    Bitte um Ihre Bewerbungen inkl. Lebenslauf per Email an mich unter

    Gabriele.Baier-Bitterlich@i-med.ac.at

    Dankesehr und LG

    ao.Univ. Prof. Dr. Gabriele Baier & Team