Master-, Diplomarbeit zu vergeben! Molekulare Ökologie / Evolutionsforschung

Genfluss zwischen drei Ernteameisenarten der Gattung Messor

Nur einige Millimeter klein, sind Ernteameisen der Gattung Messor doch ökologische Giganten: sie verbreiten Pflanzensamen, beeinflussen Stoffkreisläufe und verändern das Mikroklima. Messor barbarus, M. bouvieri und M. capitatus leben in ihren jeweils eigenen ökologischen Nischen. In Katalonien treffen sie jedoch lokal aufeinander und hier wird Hybridisierung vermutet – ein nach wie vor wenig untersuchter Motor der Diversifizierung von Tieren. Ziel dieser Master‐ bzw. Diplomarbeit ist es, den möglichen Genfluss zwischen den drei Arten zu quantifizieren.

Evolutionsökologie

Aufgaben:
# Neue, aus Next‐Generation‐Sequencing Daten generierte Mikrosatelliten‐Primer testen
# Genotypisierung von bereits besammelten Nestern aus Gebieten mit jeweils nur einer Art sowie aus einem Gebiet mit mutmaßlicher Hybridisierung
# Analyse und Interpretation der Daten in Hinblick auf Hybridisierung/reproduktive Isolation, zusammen mit extern erarbeiteten morphologischen Daten
# Verfassen einer publikationstauglichen Master‐ bzw. Diplomarbeit

Kontakt und weitere Informationen (AG Molekulare Ökologie):
Birgit C. Schlick‐Steiner; E‐Mail: birgit.schlick‐steiner@uibk.ac.at; Telefon:+43 512 507‐51750
Florian M. Steiner; E‐Mail: florian.m.steiner@uibk.ac.at; Telefon:+43 512 507‐51752
Wolfgang Arthofer; E‐Mail: wolfgang.arthofer@uibk.ac.at; Telefon:+43 512 507‐51751

Ausschreibung Messor Hybridisierung Katalonien_final

You may also like...